Evangelisches Schuldekanat Adelsheim - Boxberg und Mosbach
Herzlich willkommen auf den Seiten des Evangelischen Schuldekanats Adelsheim-Boxberg und Mosbach > Regionale Fortbildungen Schuljahr 2019/20

Regionale Fortbildungen Schuljahr 2019/20


Thema

Zielgruppe

Dozent

Ort

Termin

Uhrzeit

Religionspädagogischer Tag der Dekanate Adelsheim-Boxberg und Mosbach

 

„Jesus im Koran als Thema für den Religionsunterricht. Impulse aus der komparativen Theologie“

 

Interreligiöses Lernen als fachdidaktische Aufgabe in unserer Zeit.

Allgemein

Prof. Dr. Klaus von Stosch, Universität Paderborn

Johannes-Diakonie Mosbach,

Berufsbildungswerk.

 

Neckarburkener Straße 2–4
74821 Mosbach

Mo., 14.10.2019

9:30 -15:30 Uhr

Gymnasialpädagogischer Studientag

 

Sprachfähig, dialogisch, aber nicht akzentfrei:

Unterrichtsansätze für evangelischen Religionsunterricht in pluralen Zeiten.

Anregungen und Angebote, Unterrichtsbausteine zu den Themenbereichen „Schöpfung“ Kl.7/8; Weiterarbeit an einer „Theologie des Unterrichts“.Materialhinweise und Materialangebote zum Unterricht.

 

Gymnasium

StL Ulrich Löffler, Karlsruhe

Christian Jäcklin (Fachberater, RP Karlsruhe)

 

Martin-Luther Haus Mosbach, Waltraud-Ruegger-Saal.

 

Martin-Butzer-Str. 3, 74821 Mosbach

Fr., 29.11.2019

8: 30- 16:30 Uhr

 „Godly play/ Gott im Spiel “

Kinder sind Sinn-Erkunder von klein auf. Schon früh stellen sie Fragen an und über das Leben.
- Wer hat denn alles gemacht?

- Wo war ich, bevor ich in Mamas Bauch war?

- Wo wohnt Gott?

- Hat Gott auch das Böse gemacht?

Godly Play/Gott im Spiel bietet Kindern Möglichkeiten an, Antworten auf solche existentiellen Fragen zu erkunden. Es stellt ihnen Raum, Sprache und Rituale zur Verfügung.

 

Kita- und

Grundschule

Hans-Jürgen Hinecke

Referent für Religionspädagogik

Zertifizierter Godly Play Trainer,

Stuttgart

Martin-Luther Haus Mosbach, Waltraud-Ruegger-Saal.

 

Martin-Butzer-Str. 3, 74821 Mosbach

Do. 16. Januar 2020

14:00-18:30 Uhr

Studientag Berufliche Gymnasien.

Erfahrungsaustausch Abitur 2019 u. Ausblick Abitur 2020.

Zur Bildungsplaneinheit 3.0 „Gottesglaube-Atheismus-Theodizee“( Prüfungsthema 2021)werden ausführliche Unterrichtsmaterialien und Hilfen vorgestellt.

Vergleich der Einheit „Gott“ im alten und neuen Bildungsplan.

Berufliches Gymnasium

Dr. Harald Becker, RPI Karlsruhe

Haus der Kirche, Werderstr. 7, Sinsheim

Mi. 12.02.2020

9:00 – 16:00 Uhr

Vom Bibeltext zum Unterricht: Der Weg vom eigenen Verstehen biblischer Texte zum Verstehen der Kinder und Jugendlichen anhand unterschiedlicher Themen ;und deren angezielter Kompetenzerwerb im Rahmen der Bildungspläne für GS und Sek.I  , z.B.: Warum lässt Gott das Leid zu?; Wer ist Jesus Christus? Von der Jesulogie zur Christologie;  Heiliger Geist und andere Geister, usw.
Wir laden Sie gerne dazu ein, 1 oder auch 2 Themen Ihrer Wahl uns möglichst rechtzeitig vor der geplanten AG  zu benennen, so dass wir - Herr Schwarz u. Herr Kübler - uns auf die von Ihnen genannten Themen auch inhaltlich vorbereiten können. Eine kurze Mail an das Schuldekanat genügt.

 

Allgemein

Dr. Heinz Kübler,

Nagold

Martin-Luther Haus Mosbach, Waltraud-Ruegger-Saal.

 

Martin-Butzer-Str. 3, 74821 Mosbach

Di 18.02.2020

14:30-17:30 Uhr

Exkursion der Schuldekanate

Ins Bibelhaus nach Frankfurt/Main


Allgemein

Robert Schmeiser; Martin Schwarz

Frankfurter Bibelgesellschaft e.V.
Metzlerstraße 19

Sa. 07.03.2020

10.00 Uhr ab Mosbach

Reli für Jungs.

Reli für Jungs gilt als schwierig. In der Fortbildung „Reli für Jungs“ wird es konkrete, leicht umsetzbare Anregungen für jungengerechte Themen und Methoden in Grundschule und Sek. I geben.

Allgemein

KR Dr. Andreas Obenauer , EOK

Martin-Luther Haus Mosbach, Waltraud-Ruegger-Saal.

 

Martin-Butzer-Str. 3, 74821 Mosbach

Do. 26.03.2020

14:30-17:00 Uhr

Medientraining RU ; z.B. Anregungen zur Herstellung von „Erklärvideos“ als Methode im RU.

Gymnasium

Pfr. Michael Beisel, Karlsruhe

Wird noch bekannt gegeben.

Freitag, 15.05.2020

14:30-17:00

Uhr

Jona – performativ.

Die Bibel bildet Menschheitserfahrungen mit Gott und sich selbst ab,  so auch im Buch des Propheten Jona. An diesem Nachmittag versetzen wir uns in seine Lage, spüren seinen Gefühlen und Gedanken nach und setzen uns so mit unseren Gottesvorstellungen und Gotteserfahrungen auseinander. Und wir stellen die Methode, eine Geschichte an ihren Gelenkstellen zu „durchleben“, auf den Prüfstand für unsere Arbeit in der Praxis

Allgemein

Ulrike Meiers,

stv. Rektorin,

Heilbronn

Martin-Luther Haus Mosbach, Waltraud-Ruegger-Saal.

 

Martin-Butzer-Str. 3, 74821 Mosbach

Wird noch bekannt gegeben